Treffen des Freundeskreises am 23.09.21

Liebe Freunde, Nachbarn, Anwohner: Das nächste Treffen des Freundeskreises steht bevor: Wir sehen uns wieder am Donnerstag, 23.09.21, ab 19:30 Uhr im Gronauer Wirtshaus. Wie immer freuen wir uns darauf, Euch alle wieder zu sehen und mit Euch zu plaudern! Gäste sind jederzeit willkommen, wir bitten jedoch um kurze Anmeldung per Mail an info@fggw.de. Bis nächste Woche!

So begeistert sind Geo-Cacher von unserem Rundweg ;-)

Wir hatten bereits davon berichtet, daß unser im letzten Jahr eröffneter Rundweg durch die Gartensiedlung seit dem Herbst 2020 auch als Grundlage für eine Geo-Caching-Tour dient. Unter den Freunden dieser Freizeit-Beschäftigung gibt es offenbar viele, die unsere Siedlung auf diese Weise (neu) entdeckt haben. Damit Ihr einen Eindruck bekommt, wie unsere Nachbarschaft auf andere wirkt, zitieren wir hier einmal einige Kommentare aus der App (Vielen Dank an Stephan für die Mühe!).

Ganz herzlichen Dank fürs Zeigen dieser wunderschönen Siedlung sowie für die informative Ausarbeitung der Lab-Caches. Ohne diese hätten wir diese Gegend wahrscheinlich nie so intensiv erkundet wie wir es heute getan haben.

Heute ging es dann erneut mit dem Rad in die Siedlung, um den Bonus zu loggen. Vor Ort wurde ich nett von einer blumenschneidenden Anwohnerin begrüßt und konnte mich glücklich ins Logbuch eintragen.

Diese Siedlung kannten wir nicht. Umso beeindruckter waren wir über diese Gegend die auch “schöner Wohnen” heißen könnte. Zahlreiche Details gab es zu Entdecken. Tolle Baustile und Ornamente.

Obwohl ich ganz in der Nähe gearbeitet habe, ist mir die Schönheit und Einzigartigkeit der Siedlung bis heute verborgen geblieben. Um so mehr hat uns der interessante Spaziergang erfreut

Was für ein Juwel im sonst so etwas nüchternen Bergisch Gladbach.

Die ‘Gartensiedlung’ kannten gereon.r und ich gar nicht, fanden den Spaziergang durch die kleinen Straßen und über lauschige Plätze wirklich interessant, wir staunten insbesonders über die schöne, abwechslungsreiche Architektur der Häuser aus alten Zeiten. Da hat der Papierfabrikant Zander eine gute Idee gehabt, hier ließ es sich damals und lässt es sich vermutlich auch heute gut leben.

Wie findet Ihr den informativen Spaziergang durch die Gartensiedlung? Hinterlasst uns doch gerne auch einen Kommentar …

Der Freundeskreis wurde nominiert!

Heute erreichte uns die Nachricht, daß der Freundeskreis der Gartensiedlung Gronauerwald aus mehreren hundert Einreichungen für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2021 nominiert wurde. Der Preis wurde von der nebenan.de Stiftung ins Leben gerufen, um nachbarschaftliches Engagement auszuzeichnen. Wir zählen zu den insgesamt 97 deutschlandweit nominierten Projekten. Die Nominierung zeigt, dass wir mit unserem Engagement auf dem richtigen Weg sind und nachweislich einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Darauf dürfen wir stolz sein!

Mit der Nominierung haben wir nun die Chance auf einen der Landes- und Themenpreise.

Hier erfahrt ihr mehr über unser Projekt: https://www.nachbarschaftspreis.de/de/Projekte/Projekte/.

Kronengerüst, Fruchtertrag: Jetzt wissen wir, wie man Obstbäume schneidet …

Kronengerüst, Fruchtertrag: Jetzt wissen wir, wie man Obstbäume schneidet …

Am vergangenen Samstag trafen sich 15 Nachbarinnen und Nachbarn aus der Gartensiedlung, um bei bestem Sonnenschein wichtige Dinge über den Obstbaumschnitt zu lernen. Der Freundeskreis hatte neben dem aktiven Mitglied Thomas Klostermann auch den bergischen Obstwiesenretter Michael Müller für diesen Workshop gewinnen können. Mit geballtem fachlichen Wissen machten sich die beiden daran, Obstbäume in mehreren Privatgärten der Siedlung auszulichten und zu erziehen. Dass sie dabei „laut dachten“, war für alle Teilnehmer ein großer Gewinn, denn nicht immer gibt es beim Schneiden eines Baums nur „richtig“ oder „falsch“. Wir waren uns einig, daß ein solches Seminar im kommenden Jahr wiederholt werden sollte, damit wir die Entwicklung der nun getrimmten Obstbäume verfolgen können. Unser Dank gilt den beiden tatkräftigen Fachmännern, den interessierten Anwohnern und natürlich den Freiwilligen, die ihre Bäume als Anschauungsobjekte zur Verfügung gestellt haben.

Treffen des Freundeskreises am 12.08.21

Nachdem wir uns pandemiebedingt lange Zeit gar nicht sehen konnten und in diesem Frühjahr doch immerhin per Videokonferenz getroffen haben, fand vor den Sommerferien spontan ein echtes Treffen im El Greco statt – wie schön, so viele Nachbarn mal wieder persönlich zu sehen und sich austauschen zu können! Wir sind guten Mutes, unsere alte Tradition der monatlichen Treffen des Freundeskreises wieder regelmäßig und in echt stattfinden zu lassen, solange es die Corona-Maßnahmen erlauben. Allerdings müssen wir uns vom altbekannten Termin des 3. Mittwochs im Monat verabschieden. Der Grund: Neue Öffnungszeiten des Gronauer Wirtshauses. Da wir dort eine für unsere Gruppe optimale Möglichkeit für unsere Treffen finden, geben wir uns ganz flexibel und verlegen unsere Treffen auf den Donnerstag. Und damit niemand zu lange warten muss, treffen wir uns bereits am kommenden Donnerstag, dem 12.08.21 ab 19:30 Uhr im Gronauer Wirtshaus! Bis dahin!

Workshop Obstbaumschnitt am 14.08.21

Wir möchten ein kleines Seminar für den richtigen Obstbaumschnitt am Samstag den 14. August 2021 um 11:00 Uhr anbieten. Treffpunkt ist der Platz an der Eiche. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Damit wir ungefähr wissen wie viele teilnehmen, meldet Euch bitte per E-Mail an.

Gesucht werden auch Bäume an denen ein fachgerechter Obstbaumschnitt durchgeführt werden kann. Schön wären Pfirsich- oder Kirschbäume, aber auch Apfel- und Walnussbäume, bei denen ein Korrekturschnitt notwendig ist. Auch hierzu würden wir uns über eine kurze Nachricht freuen.

Geleitet wird unser kleines Seminar von Michael Müller von den Streuobstwiesenrettern und von Thomas Klostermann.

Wir freuen uns darauf, Euch am Samstag zu sehen!

Nachbarschafts-Aktion: Wer hat den schönsten Platz an der Eiche?

Nachbarschafts-Aktion: Wer hat den schönsten Platz an der Eiche?

Die Antwort dürfte nach der tollen gemeinsamen Aktion gestern klar sein: Natürlich die Gartensiedlung Gronauerwald! Mit rund 20 Freunden aus der Nachbarschaft ist der Platz an der Eiche gestern gepflegt worden – dazu zählte u.a. das Beschneiden der Sträucher, das Ausgraben von Sämlingsbäumen und das Entfernen von Efeu. Aufgerufen hatte der Freundeskreis, angeleitet wurde die Aktion von Thomas Klostermann. Dank der freundlichen Unterstützung fehlte es auch nicht an Kaffee, Wasser und Kuchen! Ganz herzlichen Dank an alle Helfer, die sich mit viel Zeit, Kraft und Ausdauer ans Werk gemacht haben!

Kritik am Entwurf eines neuen Denkmalschutzgesetzes für NRW

Nordrhein-Westphalen soll ein überarbeitetes Denkmalschutzgesetz bekommen. Den Entwurf können Sie hier nachlesen. Kritik dazu kommt von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Auf deren Seite findet man weitere Informationen in einem offenen Brief sowie eine Online-Petition. Als Anwohner in einer historisch bedeutsamen Siedlung, die teilweise unter Denkmalschutz steht, sollten wir uns über die Thematik informieren und ggf. persönlich engagieren.

Expertenmeinung zu Schottergärten

Mit Schotter bedeckte Vorgärten – nicht zu unrecht auch als „Gärten des Schreckens“ bezeichnet – sind seit einiger Zeit en vogue. Auch in unserer Nachbarschaft sieht man inzwischen etliche derartig angelegte Vorgärten, die irgendwie nicht zu einer „Gartensiedlung“ passen wollen. Uns brennt dieses Thema deshalb schon seit einiger Zeit unter den Nägeln und wir loten derzeit die Möglichkeiten aus, im Dialog mit Anwohnern und Politik eine Lösung zu finden. Bevor wir ins Detail gehen, welche Informationen und Ideen wir bereits gesammelt haben, möchten wir hier vorab einen Experten zu Wort kommen lassen – den Gärtnermeister Michael Becker, der gemeinsam mit Oliver Fink die Gartenbaumschule und den Gartenbaubetrieb Becker leitet. Den Beitrag „Vorgärten mit Pflanzen haben gegenüber Schottergärten viele Vorteile“ finden Sie beim Bürgerportal in-GL.